Drucken

Schützenfest 2021 in Altenbeken

Leider musste auch in diesem Jahr das Altenbekener Schützenfest coronabedingt abgesagt werden, doch die geringen Inzidenzwerte von unter 10 Infizierte pro 100.000 Einwohner im Kreis Paderborn ließen es zu, dass der Vorstand der St. Sebastian Schützenbruderschaft Altenbeken alle Mitglieder für Samstag, den 17. Juli 2021 um 17.00 Uhr zur Schützenmesse an der Eggelandhalle eingeladen hatte. Die Schützen trafen sich eine Stunde zuvor, um am Ehrenmal auf dem „Alter Friedhof“ und anschließend an der Madonna vor der Heilig Kreuz Kirche zum Gedenken der Gefallenen und Vermissten der Weltkriege jeweils einen Kranz zum Gedenken niederzulegen. Die beiden Eichenkränze waren am Vortag von Heiner Winsel, der diese Aufgabe schon seit vielen Jahren wahrnimmt, und unter der Mithilfe einiger Schützen angefertigt worden. Nach den Kranzniederlegungen ging es unter musikalischer Begleitung der Garde Grenadiere und der Königin Kürassiere direkt zur Eggelandhalle, wo die Schützen zuvor die Vorbereitungen für einen Freiluftgottesdienst getroffen hatten.

 Messe Besucher 1 Interent

Zahlreiche Stühle waren mit coronakonformen Abstand vor dem von der Kolping anlässlich des Weltjugendtages im Jahr 2005 aufgebauten Kreuz platziert worden. Messe Besucher Interent

Präses Pfarrer Bernhard Henneke zelebrierte die Messfeier, die bei idealen Wetterbedingungen, 24 Grad Celsius und einem angenehmen Wind bei blauem Himmel, sehr guten Zuspruch fand. Musik Messe Internet

Die Garde Grenadiere Altenbeken unter der Leitung von Ulrich Winsel begleiteten die Veranstaltung musikalisch.

Messdiener Internet

Die Schützen Thomas Gockel und Jonas Rabke als Messdiener und Andreas Driller als Lektor unterstützten Präses Bernhard Henneke. In seiner Predigt ging er auf die schwierige Coronazeit ein. Wer hätte im Sommer 2020, wo zum ersten Mal das Altenbekener Schützenfest abgesagt werden musste, damit gerechnet, dass auch 2021 an ein „normales Schützenfestfeiern“ nicht zu denken war. Er dankte den Schützen, die in dieser Zeit ihre Unterstützung z.B. durch Lebensmittellieferungen im Frühjahr 2020, durch Hilfe bei der Impfanmeldung und Fahrten zum Impfzentrum nach Salzkotten, durch kostenlose Zurverfügungstellung der Eggelandhalle als Testzentrum oder aktuell für spontane Impfveranstaltungen in Altenbeken angeboten hatten. Eine im Rahmen des Gottesdienstes für die Opfer der Flutkatastrophe durchgeführte Kollekte erbrachte einen Betrag in Höhe von 1.166,20 €. Herzlichen Dank allen Spendern.Knigspaar Messe Interent

Selbstverständlich nahmen auch das Königspaar Jörg-Dieter und Jacqueline Harlach und ihr Hofstaat am Gottesdienst teil.

Gregor 1 Internet

Im Anschluss an der Messfeier wurden die Mitgliedsjubilare aus den Jahren 2020 (50 bis 70 Jahre) und 2021 (25 bis 65 Jahre) geehrt. Oberst Gregor Rudolphi hatte zuvor die Schützen und die anwesenden Gäste, Mitbürger und Mitbürgerinnen begrüßt. Die Altenbekener Schützen haben und werden auch zukünftig in dieser schwierigen Coronazeit niemanden allein lassen, so seine Worte. Sven Ordensvereliehung Interent

Nach den Grußworten führte der 2. Brudermeister Sven-Udo Beckmann die Ehrungen durch. Orden 25 Jahre Internet

Vor 25 Jahren traten folgende Schützen in die Bruderschaft ein: Frank Wiemers Karl-Heinz Kaiser (Bollerborn), Walter Haas, Rene Reiffer, Markus Stupeler, Jörg Tilly (Mark), Udo Bleck, Michael Busch, Marian Suska, Christopher Tilly (Schweizer), Jörg Kriegesmann, Klaus Markus Meyer, Ingo Tegethoff, Andreas Tegethoff und Michael Tegethoff (West). Orden 40 Jahre Interet

Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft können Reinhold Engelhardt, Karl-Heinz Finke, Arnold Reimann, Wolfgang Senger (Bollerborn), Hans Enders, Heinz- Werner Hasse, Michael Lesniak, Andreas Niggemeier, Ralf Grebe (Mark), Josef Göllner (Schweizer), Klaus Klodt, Franz Josef Volkhausen und Henning Wache (West) zurückblicken. Orden 50 Inzrtnrz

Anschließend rief der 2. Brudermeister die 50-jährigen Jubilare aus den Jahren 2020 (die Ehrungen konnten damals nicht durchgeführt werden) und 2021 auf. Vor einem halben Jahr¬hundert entschie¬den sich Michael Tegethoff, Helmut Tegethoff, Ferdinand Thöne (Bollerborn), Bernhard Kurze, Werner Lachenicht, Werner Lober, Helmut Schöne, Werner Stoppel, Heiner Winsel, Willi Wüllner, Dieter Volkhausen (Mark), Hubert Johannesmeier, Konrad Dirksmeyer (Schweizer), Franz-Josef Bruns, Herbert Michels, Hans Jürgen Müller und Johannes Tilly (West) für eine Mitgliedschaft in der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken. Orden 60 INternet

Stolze 60 Jahre sind Alfred Hüsken, Franz-Josef Kriegesmann, Joachim Lachenicht, Helmut Niggemann (Bollerborn), Joseph Reker (Mark), Wilhelm Schäfers, Josef Böddeker (Schweizer) und, Karl-Hermann Drewes (West) im Verein aktiv.

Orden 65 InternetAuf eine 65jährige Mitgliedschaft können insgesamt acht Schützen zurückblicken. Gemeinsam in die Bruderschaft traten ein: Wilhelm Fornefeld, Heinrich Hucht, Johannes Lachenicht, Hans-Josef Schnelle, (Bollerborn), Franz-Josef Bade, Ewald Schlüter, Karl Winsel (West). Besonders hervorzuheben ist hierbei die 70-jährige Vereinsmit¬gliedschaft von Hans Peterburs. Er trat im Jahr 1950 der Schützenbruderschaft bei. Wrstchen Braten Interent

Bei Bratwürstchen und kühlen Getränken saß man noch einige Zeit in gemütlicher Runde zusammen. Wigbert Meyer, Sabine Brockmeier, Markus Thiele und Patrick Föckel (v.l.) bereiteten die Würstchen zu. Man spürte förmlich die Freude, endlich einmal wieder soziale Kontakte pflegen zu können. Ein besonderer Dank geht an den Ehrenobristen Ulrich Schnelle, der während der Messe und bei der Ordensüberreichung für den guten „Ton“ sorgte. Herzlichen Dank aber auch an die beiden Adjutanten Ralf Möller und Dellef Meyer, die nach dem Gottesdienst für die reibungslose Getränkeausgabe sorgten.

Jubilarin 60 Internet

Am Sonntagmorgen besuchte der geschäftsführende Bataillonsvorstand mit den jeweiligen Hauptleuten die noch lebenden Jubelmajestäten der Altenbekener Bruderschaft. Nachdem zunächst der Jubelkönig aus 1981, Josef Böddeker, besucht wurde, schaute der Vorstand anschließend bei Jubelkönig Ruth Koch (1961) vorbei.

Jubilar 50 Internet

Hauptmann Stefan Claes überreichte dem Jubilar aus dem Jahr 1971, Ewald Schlüter einen Zinnteller zur Erinnerung an seine Königszeit.

Jubelkingin 65 Intrtnrz

Last but not least gratulierte der Vorstand Inge Häger, die vor 65 Jahren der Bruderschaft als Königin vorstand. Ihr Mann Heinrich gehörte damals dem Hofstaat an.

Zugriffe: 199