Breadcrumbs

 

Der Bataillonspokal der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken

Markkompanie gewinnt das Bataillonsschießen

Seb-Pokal

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde der Bataillonswanderpokal an die siegreiche Kompanie überreicht. Hauptmann Manfred Thiele nahm stellvertretend für die Markkompanie die Trophäe aus den Händen des Bataillonsschießmeisters Werner Hölte (l.) entgegen.

Neben dem sportlichen Wettstreit um die Schützenschnüre wurde beim Herbstbataillonsschießen 2016 auch der Bataillonswanderpokal ausgeschossen. Erfreulicherweise konnten alle Kompanien jeweils mindestens acht Schützen in die Wertung bringen. Die Markkompanie setzte sich deutlich mit 193 Ringen gegen die Konkurrenz durch. Auf den 2. Platz folgte die Westkompanie mit 184 Ringen. Mit fünf Ringen weniger belegte die Bollerborn Kompanie Platz drei. 167 Ringe reichten der Schweizer Kompanie leider nur zum 4. Platz. Das Schießen um den Bataillonspokal der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken wurde im Jahr 1977 erstmalig eingeführt.

 Die Gewinner der jeweiligen Jahre sind auf der 2. Seite abgebildet. Sofern vorhanden, sind auch Fotos von der Pokalübergabe verlinkt.