Breadcrumbs

 

Bruderschaftsmeisterschaften am 19. Januar

Am Freitag, den 19. Januar fand ab 18.00 Uhr das Bruderschaftsmeisterschaftsschießen statt. Startberechtigt waren dabei alle Mitglieder der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken, die nicht aktiv bei den Sportschützen in einer Mannschaft schießen. Durchgeführt wurde der Wettstreit auch in diesem Jahr auf dem Luftgewehrstand im Keller der Eggelandhalle. Auf den vollelektronischen Luftgewehrständen versuchten 30 Nichtsportschützen eine möglichst ruhige Hand zu behalten, um möglichst viele Volltreffer auf der 10er Ringscheibe zu erzielen. Niklas Mertens setzte sich in einem spannenden Wettstreit mit 91 Ringen gegen die Konkurrenz durch. Mit zwei Ringen weniger sicherte sich Friedhelm Stupeler lediglich aufgrund des besseren Schussbildes gegenüber Friedrich Struck, der ebenfalls 89 Ringen erzielte, den 2. Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten Dieter Volkhausen, Stefan Claes und Christian Reuling, die alle jeweils 88 Ringe schossen. In dem Finale, welches um 20.45 Uhr stattfand, schossen dann die sechs bestplatzierten Nichtsportschützen Sachpreise unter sich aus. Zehn Schüsse wurden nacheinander abgegeben. Nach jeder Runde wurde elektronisch ausgewertet. Da in der Schießstube auf einer Leinwand das Trefferbild aller Schützen angezeigt wurde, konnten die Zuschauer an dem spannenden Finale teilhaben. Bis zum letzten Schuss lieferten sich Friedrich Struck und Dieter Volkhausen ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, um dann mit den letzten Schuss und einer 10,8 von Friedhelm Stupeler diesem doch noch den 1. Platz überlassen zu müssen. Spannung war also auch hier bis zum Ende garantiert.

Finale 2018 Internet

Ergebnisse im Finale: 1. Friedhelm Stupeler (94,9 Ringe, 3.v.r.), 2. Friedrich Struck (93,9 Ringe, m.), 3. Dieter Volkhausen (91,7 Ringe, 2.v.l.), 4. Niklas Mertens (90,9 Ringe; 3.v.l.), 5. Stefan Claes (82,9 Ringe, 2.v.r.) und 6. Christian Reuling (81,4 Ringe; r.). Das Bild komplettiert der 1. Vorsitzende der Sportschützen Thomas Gockel. Bereits zum dritten Mal ermittelten auch die Altenbekener Alt- und Jung-schützenmajestäten ihren König der Könige. 12 Jungschützen- und neun Altschützenkönige hatten sich zu diesem Zweck in der Schießklause eingefunden. Auf dem 50-Meter-Kleinkaliberstand setzte sich Friedrich Struck gegen Kevin Moritz und Niklas Mertens durch, die die Plätze zwei und drei belegten. Bei den Altschützen bewies der amtierende König Tobias Schnelle seine Treffsicherheit und setzte sich deutlich gegen den Zweitplatzierten Christoph Kattner und Holger Michalowitz auf Platz drei durch.

Alle Knige Internet

Die Altenbekener Jung- und Altschützenkönige (v.l.): Thomas Gockel, Tristan Potthast, Niklas Mertens, Michael Tegethoff, Tobias Schnelle, Holger Michalowitz, Friedhelm Stupeler, Friedrich Struck, Matthias Potthast, Christoph Kattner, Markus Thiele, Dieter Volkhausen und Werner Höltje.

Gemtlich Internet

Der Abend klang in gemütlicher Runde aus. Danke an die Sportschützen, die erneut einen spannenden Wettstreit organisierten.