Breadcrumbs

 

Tobias Schnelle neuer König in Altenbeken

Neuer Schützenkönig der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken im Jahr 2017 ist Tobias Schnelle aus der Schweizer Kompanie. Er holte mit dem 184. Schuss um 19.20 Uhr die Reste des Vogels aus dem Kugelfang. Zu seiner Königin erkor er sich seine Ehefrau Stefanie.

Koenig SchulternDer neue Schützenkönig Tobias Schnelle auf den Schultern seiner Kameraden.

Dem Hofstaat gehören an: Jörg und Sandra Tegethoff, Rene und Angelika Selheim, Andre Morawietz und Britta Brodrück sowie Jörg Oel und Bettina Drewes.

2017 Altprinzen

Es dauerte lange bis zuvor die neuen Prinzen der Bruderschaft ermittelt wurden. Noch mit dem Kleinkalibergewehr sicherte sich der Leutnant der Westkompanie, Michael Welle(rechts), mit dem 67. Schuss den Titel des Apfelprinzen. Jubel brandete beim 2. Brudermeister Sven Udo Beckmann (Schweizer Kompanie) auf, konnte er sich doch endlich mit dem Zepterprinz den letzten ihm noch fehlenden Titel sichern. Als sicherer Schütze erwies sich auch Elmar Rhode (Mitte) aus der Westkompanie. Bereits vier Schuss später konnte er sich mit dem 80. Schuss als Kronprinz feiern lassen.

2017 Jungprinzen

Zuvor hatten bereits die Jungschützen ihre neuen Titelträger ermittelt. Neuer Jungschützenkönig 2017 wurde mit dem 143. Schuss Kevin Moritz (m.) aus der Bollerborn Kompanie, der gleichzeitig Musiker des Bundesschützen-Bahn-Orchesters Altenbeken ist. Neuer Apfelprinz wurde Timo Scheiber (2.v.r.; 1. Schuss), Kronprinz wurde sein Bruder Marius Scheiber (r., 2. Schuss) und Simon Allroggen (2.v.l.) freute sich über seinen Titel als Zepterprinz (3. Schuss). Alle Prinzen gehören der Schweizer Kompanie an. Jungschützenmeister Tristan Potthast (l.) gehörte zu den ersten Gratulanten.
Die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken feiert am kommenden Wochenende vom 15. bis 17. Juli ihr Schützenfest. Fotos und weitere Informationen unter www.schuetzenverein-altenbeken.de.<